Staatlich anerkannt
  

Termine    

Herzlich willkommen!

Lernen kann man nur da, wo man sich wohl fühlt –

das ermöglichen wir an unserer kleinen Privatschule im
familiären Umfeld mit einem eingespielten Team.

Informieren Sie sich auf unserer Seite und sprechen uns bei Fragen gerne an –
wir beraten Sie gerne, um den passenden Bildungsweg zu finden. Ob Mittlere Reife, FH-Reife, berufsbegleitende Fachhochschulreife oder Abitur – wir sind der richtige Ansprechpartner!

Wer WIR sind, erfahren Sie auch hier auf der Seite.

Als zertifiziertes TOEIC-Testcenter bieten wir öffentliche Test-Termine an. Informationen hierzu finden Sie im Download-Bereich.

  • Bildungsgänge5Bildungsgänge
  • Anzahl Lehrer~24Anzahl Lehrer
  • Standorte2Standorte
  • Schüler~300Schüler
Mainz

Unsere Schule in Mainz

Die Schule in Mainz ist in den vergangenen  Jahren zum Kleinod herangereift: in einer Jugendstilvilla am Rhein wurde ein gemütliches Ambiente geschaffen, in dem ein erfahrenes und eingespieltes Team über Jahre hinweg Kontinuität bewahrt hat und gemeinsam ein bewährtes Konzept umsetzt.

  • Zentrale Lage mitten im Herzen von Mainz
  • Eigenes Bistro mit Pausenverpflegung
  • Gruppenarbeitsraum
  • Eigene Küche für die BOSII
  • Sozialpädagogin und Administrator im Haus
  • Altbau mit Charme
  • Gemütliche Pausenflächen
  • Digitale Tafeln in jedem Raum
  • Arbeit mit der Lernplattform Fronter
Heidesheim

Unsere Schule in Heidesheim

Der neue Standort Heidesheim läßt Erinnerungen an die Anfänge der Steinhöfelschule in neuer Trägerschaft aufkommen: mit nur 60 Schülern ist die Schule dort sehr familiär. Der neue Campus orientiert sich in Ausstattung und Konzept an modernen Anforderungen von Wirtschaft und Schülern.
  • An Stelle der Laptopklassen wird in der HBF mit dem Surface 3 gearbeitet
  • Office 365 als Kommunikationsplattform in Ergänzung zur Lernplattform Fronter
  • interaktive Displays statt digitaler Tafeln
  • Arbeit mit one Note als Schulheft zur Bereitstellung von Aufgaben
  • Ausstattung mit flexiblem, ergonomischen Mobiliar in großzügigen Räumen, das den Schülern kollaboratives Arbeiten ermöglicht
  • Ausstattung mit Spinden, so dass die Tablets sicher verwahrt werden können
  • Großer Pausenhof und Turnhalle auf dem Grundstück
  • Große, helle Räume
  • Zeiterfassungssystem zu besseren Berufsvorbereitung
News

Schulwechsel von Realschule in Bad Kreuznach

Schulwechsel von Realschule in Bad Kreuznach

Schulwechsel: Realschule.

Neue Chancen durch einen Schulwechsel von einer Realschule im Raum Bad Kreuznach

BAD KREUZNACH. Es ist das Gefühl, an ihrer bisherigen Realschule oder dem Gymnasium durch die Maschen zu fallen, das Schüler häufig schildern, wenn sie Kontakt mit der Steinhöfel-Wirtschaftsschule aufnehmen. „Viele stören sich an der Intransparenz der Leistungsmessung und fühlen sich nicht gut betreut“, berichtet Studiendirektor i.Pr. Joachim Veigel, der die nach TÜV DIN ISO 29990 zertifizierte, staatlich anerkannte Privatschule mit ihren beiden Standorten in Mainz und Heidesheim leitet. Zum Einzugsgebiet der Steinhöfel Wirtschaftsschule gehört auch der Raum Bad Kreuznach, aus dem bereits viele Schüler durch einen Schulwechsel nach der neunten Klasse von einer Realschule oder einem Gymnasium auf die Privatschule profitiert haben. „Wir können Unterricht individueller gestalten, Lerngruppen kleiner machen und besser auf den Beruf vorbereiten, als dies an staatlichen Realschulen der Fall ist“, schildert der Direktor der privaten Wirtschaftsschule die Vorteile, die sich Schülern dort bieten.

Für Schüler aus dem Raum Bad Kreuznach: Nah am Beruf lernen, Persönlichkeit ausbilden

Schüler, die über einen Schulwechsel zum Beispiel von einer Realschule oder einem Gymnasium im Raum Bad Kreuznach an die private Steinhöfel-Wirtschaftsschule nachdenken, empfiehlt Veigel, einen unverbindlichen Beratungstermin am Standort Mainz oder Heidesheim auszumachen. Regelmäßig bietet die Schule auch einen Tag der offenen Tür an. „Steinhöfelschule – die private Wirtschaftsschule“ erfreut sich wie Privatschulen insgesamt steigender Beliebtheit. Im Vergleich zum Schuljahr 1992/93 verzeichnet das statistische Bundesamt im Schuljahr 2012/13 eine Steigerung der Zahl von Privatschulen um 74,8 Prozent.

Schulwechsel im Raum Bad Kreuznach: Von der Realschule auf die Steinhöfelschule-Wirtschaftsschule

Den starken Zulauf erklärt sich Veigel über die Qualitätsmerkmale dieser Schulform. Profile und Schulprogramme, die über den Unterricht hinausgehen, tragen auch an der Steinhöfelschule mit ihren Standorten in Mainz und Heidesheim zu einer hohen Identifikation der Schüler mit der Schule bei. „Wir haben Freiräume und nutzen diese auch aus, gerade was unsere Lernmethoden angeht. Wir beschreiten dabei auch einmal unkonventionelle Wege, denn Lernen soll auch Spaß machen“, erklärt der Rektor. Individuelle Lernförderung – das ist ein zentrales Anliegen des Konzepts, das die Steinhöfel Wirtschaftsschule verfolgt. Zudem sollen viele praxisbezogene Elemente an der Privatschule dazu beitragen, dass Schüler optimal auf ihren beruflichen Alltag in der Verwaltung oder der Wirtschaft vorbereitet werden. Bild: Steinhöfelschule

Optionen erweitern: Schulwechsel von Realschule in Bingen

Optionen erweitern: Schulwechsel von Realschule in Bingen

Realschule wechseln.

Chancen für Schüler aus Bingen, die über einen Schulwechsel nachdenken

BINGEN. Laptops im Unterricht, Whiteboards statt Tafel, ein eigener Administrator für die schuleigene Lernplattform – hinter diesen Schlagworten verbergen sich Lernvorteile für Schüler, die nach einem Schulwechsel zum Beispiel von einer Realschule im Raum Bingen an der Steinhöfel-Wirtschaftsschule mit ihren beiden Standorten in Heidesheim und Mainz unterrichtet werden. Die Steinhöfelschule fördert Schüler ab der neunten Klasse individuell und mit modernsten Zukunftstechnologien, die die Absolventen der Privatschule hochattraktiv für potentielle Arbeitgeber macht. Die praktische Anwendung der Lerninhalte hat an der Steinhöfelschule einen hohen Stellenwert. In der Berufsfachschule I und II werden wöchentlich zwölf bis 15 Stunden berufsbezogener Unterricht erteilt. Betriebsbesichtigungen gehören zum Stundenplan ebenso dazu wie ein sechswöchiges Praktikum.

Besser vorbereitet durch Schulwechsel: Steinhöfelschule statt Realschule besuchen

Schüler, die bisher eine staatliche Realschule im Raum Bingen besucht haben, können mit einem Schulwechsel auf die Steinhöfel-Wirtschaftsschule in vielerlei Hinsicht profitieren. An der privaten Steinhöfelschule gibt es zum Beispiel eine Kompetenzwerkstatt und gezielte Beratungsgespräche, in denen die eigenen Fähigkeiten und Interessen exakt herausgearbeitet werden können. „Denn viele Schüler wissen beim Abschluss der neunten Klasse an staatlichen Realschulen noch nicht, welchen Berufsweg sie einschlagen wollen. Diese Schüler unterstützen wir individuell und helfen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen“, schildert Studiendirektor i.Pr. Joachim Veigel, der die Steinhöfel-Wirtschaftsschule in Mainz und Heidesheim als Rektor leitet.

Bessere Förderung für Schüler der neunten Klasse an Realschule oder Gymnasium im Raum Bingen

Joachim Veigel ist überzeugt: „Die Stärken der privaten Steinhöfel-Wirtschaftsschule sind ihr familiäres und persönliches Umfeld. In kleinen Lerngruppen können wir anders als an überfüllten Gymnasien oder staatlichen Realschulen plus besser individuell betreuen und einen praxisorientierten Unterricht anbieten. Berufsorientierung und Persönlichkeitsbildung stehen an der Steinhöfel-Wirtschaftsschule besonders im Vordergrund.“ Zudem profitieren die Schüler von einem großen Netzwerk und hervorragenden Kontakten zu potentiellen Arbeitgebern. Dazu trägt auch der enge Kontakt zu ehemaligen Absolventen bei. Bild: Steinhöfelschule

Schulwechsel für Schüler von der Realschule (Raum Ingelheim)

Schulwechsel für Schüler von der Realschule (Raum Ingelheim)

Steinhöfelschule: Realschule wechseln.

Bessere Bildungschancen durch Schulwechsel von der Realschule auf die Steinhöfel Wirtschaftsschule

INGELHEIM. Ein Schulwechsel kann neue Impulse und mehr Schwung bringen, davon ist Studiendirektor i.Pr. Joachim Veigel, Rektor an der privaten, staatlich anerkannten Steinhöfel-Wirtschaftsschule überzeugt. Die private Wirtschaftsschule ist spezialisiert auf die Vorbereitung und Begleitung ihrer Schüler in der Zeit des Übergangs zwischen Schule und Beruf. Seit dem Schuljahr 2015/2016 hat die Schule ihr Angebot erweitert und neben dem Stammsitz in der Rheinallee in Mainz einen weiteren Schulstandort in der Mühlschule in Heidesheim eröffnet. Schüler ab Klasse 9, die über einen Schulwechsel nachdenken und zum Beispiel in Ingelheim und der Region Rheinhessen wohnen, finden hier ideale Lernbedingungen, um die Berufsfachschule I und II oder weiterführende Bildungsabschlüsse zu erreichen.

Welche Vorteile bieten sich für Schüler an einer Realschule im Raum Ingelheim beim Schulwechsel?

Anders als an staatlichen Schulen steht die praxisnahe berufliche Orientierung in Verbindung mit individueller Persönlichkeitsbildung im Vordergrund an der Steinhöfel-Wirtschaftsschule mit ihren Standorten in Heidesheim und Mainz. Die Schule richtet sich an Schüler von Realschulen im Raum Ingelheim, die durch einen Schulwechsel auf die Steinhöfelschule von den Vorteilen einer staatlich anerkannten Privatschule profitieren möchten. Die Pluspunkte der Steinhöfelschule sind ein familiäres Umfeld, hervorragend ausgestattete Räume sowie ein transparentes und offenes Miteinander im Schulalltag. „Steinhöfelschule – die private Wirtschaftsschule“ – hinter diesem offiziellen Titel verbirgt sich ein schulisches Angebot, das gezielt auf bestimmte Berufsfelder in Wirtschaft und Verwaltung vorbereitet, das von einem Netzwerk in Betriebe profitiert und technisch bestens ausgestattet ist, um die Schüler, die zum Beispiel von einer Realschule plus im Raum Ingelheim an die Steinhöfelschule wechseln, optimal betreuen zu können.

Perfekt ausgestattet: Jetzt von der Realschule auf die Steinhöfel-Wirtschaftsschule wechseln

„Wir setzen Technik wie Laptops oder Whiteboards im Unterricht nicht zum Selbstzweck ein, sondern begreifen diese modernen Lerntechniken als Hilfsmittel. Wer methodisch von modernen Unterrichtsmitteln profitiert, fördert die Lernkonzentration und das Selbstmanagement – hoch nachgefragte Eigenschaften potentieller Arbeitgeber“, weiß Joachim Veigel. Zukunftstechnologien gehören an der Steinhöfel Wirtschaftsschule zum Schulalltag. Bild: Steinhöfelschule